Die Künstler im Kosmos: Jan Eichenberger

Jan Eichenberger ist bildender Künstler im Bereich der Illustration, Grafik und Bildhauerei. Mit seinen Illustrationen gibt er dem Parkettkosmos ein Gesicht. Zunächst illustrierte er das Cover des neuen Produktkatalogs und visualisierte die komplexen Vorgänge und umfangreichen Dienstleistungen der Holzpunkt AG sowie der Woca Schweiz GmbH in der Darstellung eines grünen Parkettkosmos. Die Illustrationen begeisterten und brachten die Welt des Parketts auf den Punkt: Ein komplexes Universum mit einer unendlichen Fülle an Personen, Themen und Orten.

Aus dem Katalog heraus haben Jan Eichenbergers Illustrationen nun auch die Ausstellungsräume der Holzpunkt AG erobert. So können in Zug und Zürich bereits übergrosse Füsse an der Ausstellungsfassade bestaunt werden. Diese gigantischen Füsse sind im wahrsten Sinne des Wortes zum Selbstläufer geworden. Im Interview zeigt mir Jan in seinem Atelier die neuste Kreation: Zwei monumentale Gipsfüsse für den Ausstellungsraum Zug! 

Neben den Skulpturen für die Holzpunkt AG realisiert Jan weitere Kunstobjekte, welche bereits feste Bestandteile der Schaufensterfront der Ateliergemeinschaft Le Dolzze Wita in Zürich sind. Neun grosse Masken zieren hier den Raum und lenken die Aufmerksamkeit der Passanten auf das Atelier. Im Spannungsfeld zwischen Grafik und Ritus interessiert es Jan Eichenberger vor allem, was seine Masken in ihrem Betrachter auslösen, denn aus dem Kontext heraus werden Masken in Ausstellungen der Kolonialkunst oft als künstlerisches Objekt betrachtet, im Gegensatz zu Ihrem eigentlichen Nutzen innerhalb eines Rituals.

Wenn ihr mehr über Jans Arbeit erfahren möchtet, dann besucht doch einmal seine Webseite: https://www.janeichenberger.com